Spielbericht: Bittere, aber verdiente Niederlage gegen RW Rankweil!

Die 1:4-Niederlage am gestrigen Sonntag gegen RW Rankweil kann quasi als kollektives Scheitern bezeichnet werden. Unsere Mannschaft zeigte die bisher wohl schwächste Leistung im Frühjahr und ließ sowohl offensiv als auch defensiv nahezu alles vermissen, was es benötigt hätte, um die Partie für sich zu entscheiden.

Schon zu Beginn nahmen die Gäste das Spielgeschehen in die Hand und drückten aufs Gas. Bei der Heim-Elf schlichen sich nicht nur viele Fehlpässe im Spielaufbau ein, sondern auch die Abstände zwischen den Ketten passten nicht. So kamen die Rankler zu mehreren Schussmöglichkeiten, welche zunächst aber alle nicht einschlugen.

Wie sollte es auch anders kommen, wieder einmal kassierte unser Team nach einem Eckball einen Gegentreffer. Der Ball segelte durch den Strafraum, Jeremy Bischoff stieg am höchsten und nickte die Kugel zur Führung in den Kasten (26.). Im Nachhinein kann man fast von Glück sprechen, dass das Tor endlich fiel, da die Truppe von Trainer Michael Pelko danach aufwachte.

Zehn Zeigerumdrehungen später tankte sich Marcelo Theisen geschickt auf der Seite durch, wurde im Strafraum von den Beinen geholt und es gab folgerichtig Elfmeter. Diesen verwertete Reinaldo Ribeiro staubtrocken zum Ausgleich. Danach hatte unsere Mannschaft wieder mehr von Spiel. Uelder Barbosa und Andreas Bechter vergaben aber gute Einschussmöglichkeiten, womit es mit einem 1:1 in die Pause ging.

Eigentlich hatte sich die Heimelf für die zweite Halbzeit dann mehr vorgenommen, konnte aber auch das nicht umsetzen. Kurz nach dem Seitenwechsel spielte sich Rankweil-Angreifer Adiel Silva durch den Strafraum, schloss ab und scheiterte an Manuel Schneider. Den Nachschuss verwertete aber Matthias Flatz zur erneuten Führung.

Dieses Mal war der Rückstand für das Team allerdings kein Weckruf und die Fehlerkette ging weiter. Simon Walch spielte einen Eckball kurz ab, die Rankler erkämpften sich an der Strafraumgrenze den Ball und leiteten einen schnellen Konter ein. Dass dann Mathias Bechter mit seinem Weitschuss perfekt in den Winkel traf, war das Sahnehäubchen einer komplett verunglückten Aktion unsererseits (68.). Nachdem die Andelsbucher Mannschaft dann nach vorne alles riskierte – Chancen gab es aber keine mehr – drückte Timo Wölbitsch die Kugel in der Nachspielzeit zum Endstand über die Linie.

Da man aus diesem Spiel wirklich nicht viel mitnehmen kann, heißt es nun, das Ganze abzuhaken und den Fokus auf die nächste Begegnung zu richten. Am kommenden Samstag sind Andreas Bechter und Co. beim FC Lauterach zu Gast. Sollte in der Hofsteiggemeinde wieder ein Sieg gelingen, wäre der Top-Fünf-Platz vor dem Derby gegen Egg wieder in greifbarer Nähe. Vorschau folgt!

Aufstellung FC Andelsbuch:
Schneider – F. Bär, M. Metzler, N. Kleber, Halder (62. J. Metzler) – Theisen, Bechter, M. Meusburger, Walch – Ribeiro, Barbosa

Tore:
0:1 Bischoff (26.), 1:1 Ribeiro (36.), 1:2 Flatz (57.), 1:3 M. Bechter (68.), 1:4 Wölbitsch (93.)

Glücklicherweise machte das 1b-Team am Vortag seine Aufgabe deutlich besser und bezwang den FC Höchst 1b mit 2:0. Die Tore für unsere „Fohlen“ erzielten David Kohler und Daniel Zehrer per Elfmeter. Vor allem in der Schlussphase vergab die Truppe von Trainer Christian Primavera aber mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Trotzdem starke Leistung und Gratulation zu den drei Punkten.